Kreutzinger & Stahel AG - PLUS-Energiehaus

Unser Energieüberschuss-Haus das PLUS-Energiehaus

Ausschnitt aus dem PLUS-EnergiehausdauchMit unserer Investition in eine neue Heizung und vor allem mit der Photovoltaikanlage auf dem Dach haben wir unser Heim zu einem Energieüberschuss-Haus umgebaut.

Nach der Erstellung eines Hauses brauchen die Bewohner eines Gebäudes Energie für den täglichen Bedarf wie fürs Kochen, das Warmwasser für die Körperpflege, für die Unterhaltung und für eine warme Wohnumgebung in der kalten Jahreszeit . Die Energie dafür stammt jetzt in unserem Haus zum einen aus der Luft (Wärmepumpe Luft-Wasser), und sonst ausschliesslich aus elektrischem Strom. Mit den eingesparten Kosten durch Verzicht auf Erdsondenbohrungen, konnte fast die Hälfte der Photovoltaik-Anlage bezahlt werden. Den Strom, den wir für das Leben im Haus brauchen, können wir dank der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach produzieren. Die Anlage ist sogar genug gross, dass sie einen Überschuss produziert. Mit dem zusätzlich produzierten Strom können wir ein E-Bike und unser Elektroauto mit Energie versorgen. Wir fahren damit ca. 10 000 km im Jahr. Aber auch dieser zusätzliche Verbrauch ist noch kleiner als die gesamthaft von der Sonne geerntete Energie. Den Überschuss von ca. 7000 kWh im Jahr können wir über das Netz des EKZ weiteren Solar-Strom-Kunden zur Verfügung stellen. Mit den eingesparten Kosten wie Heizöl, Strom, Kaminfeger usw. und den Einnahmen vom Strom- verkauf ist die Anlage in 9- 10 Jahren amortisiert.

PLUS-Energiehaus Gemeinschaft

Haben Sie auch ein PLUS-Energiehaus? Welcher Art? Tragen Sie sich in die Liste ein. Sinn und Zweck ist es, anderen Interessenten zu zeigen, was möglich ist und auch dass sich diese Investition wirtschaftlich lohnt. Der Austausch von Tips und Infos, kann manchem künftigen Anlagebesitzer bei der Planung weiterhelfen.

Klar, da mache ich mit und trage mich ein.