Entkalken - Entkalkungen

Jede haustechnische Anlage wie z.B. Boiler oder Leitungssysteme erfordern eine regelmässige Wartung. Aus Erfahrung empfehlen wir jeweils einen Rhythmus zwischen 3 – 5 Jahren; dies aus hygienischen und auch energetischen Gründen.

Schaukasten mit verschiedenen Beispielen von verkalkten LeitungenWie stellt man fest, ob ein Boiler oder ein Leitungssystem verkalkt resp. eine Entkalkung fällig ist?

Anzeichen, die auf eine Verkalkung hindeuten:

Tritt eines, oder mehrere der oben genannten Zeichen bei Ihrer Anlage auf, ist ein Service, zum Beispiel durch uns angezeigt.

Jetzt bestellen Preise


Mechanische Boilerentkalkung

Bei einer mechanischen Entkalkung wird der ausgefallene Kalk z.B. in einem Boiler mittels Werkzeugen wie Schaufel, Wassersauger, Gummihammer usw. vom Register, z.B. Elektroheizspirale sowie vom Boden und den Wandungen rein mechanisch d.h. ohne chemische Produkte entfernt.

» hier erfahren Sie mehr über die mechanische Boilerentkalkung


Chemische BoilerentkalkungDiagramm der Kalkausfällung in Abhängigkeit der Wassertemperatur

Im Gegensatz zur mechanischen Reinigung von Boilern, bei der es z.B. bei der Entfernung von hartem Kalk zu Beschädigungen kommen kann, steht die chemische Reinigung, bei der durch Verwendung von geeigneten inhibierten Produkten die Bauteilmaterialien, z.B. Eisen oder Kupfer, nicht angegriffen werden.

» hier erfahren Sie mehr über die chemische Boilerentkalkung


Korrosionsschutz

Neben Kalkablagerungen beeinträchtigen Korrosionsvorgänge die Funktionstüchtigkeit von Wasserwärmungsanlagen und Trinkwasserleitungen. Als Korrosionsschutz werden deshalb in Boilern Magnesiumstäbe sogenannte Schutzanoden eingebaut.

» hier erfahren Sie mehr über den Korrosionsschutz


Service

Für  regelmässige Reinigungen/Entkalkungen von Warmwasseraufbereitungsanlagen und Schutzanodenkontrollen (aus Erfahrung alle 3 – 5 Jahre) bieten wir Service-Verträge an.

» hier erfahren Sie mehr über unser Service-Abo